Eine kleine Übersicht der beliebtesten Teesorten aus Taiwan

Eine kleine Übersicht der beliebtesten Teesorten aus Taiwan

Taiwan wird auch gerne als "The Teashop Island" beschrieben und tatsächlich ist es ein Paradies für Teeliebhaber.

Oolong Tee aus Taiwan


Während grüner Tee und schwarzer Tee auch in Taiwan angebaut werden, ist taiwanesischer Oolong mit Abstand der bekannteste Tee aus Taiwan. Taiwanesischer Oolong wird auch sehr oft allgemein als Gaoshan (Hochgebirgstee) oder Formosa Oolong bezeichnet (Formosa steht dabei für Beautiful Island und wird heutzutage Taiwan genannt). Sicher ist Ihnen schon aufgefallen dass diese Tee Bezeichnungen abwechselnd in der Teeliebhaber Community verwendet werden.



Die Tee Geschichte Taiwans – kurz zusammengefasst


Die Camellia Sinensis Pflanzen (Teepflanze) wurden ursprünglich Mitte des 19. Jahrhunderts aus Fujian, China (Heimat des Anxi Tie Guan Yin), nach Taiwan gebracht. Später wurde auch das Wuyi Mountains Cultivar nach Taiwan gebracht und für die Herstellung von Dong Ding Oolong und Baozhong Tees verwendet.
Das Terroir Taiwans eignet sich hervorragend zum Tee Anbau. Insbesondere die hochgelegenen Berge Taiwans, Alishan, Lishan, Shahanlinxi, etc. sind zu beliebten Anbaugebieten für den sogenannten Hochgebirgstee (> 1.000 Meter) geworden. Tees aus Dayuling, dem höchsten Teeanbaugebiet Taiwans, gehören zu den gefragtesten Tees der Welt und verlangen entsprechend hohe Preise.

Teefarm in Taiwan Alishan


Different Shades of Oolong


Aufgrund der weiten Definition dessen, was einen gelungenen Oolong ausmacht = fermentiert irgendwo zwischen 0 und 100%, ergibt sich ein enorm vielfältiges Spektrum an Oolong Tee Variationen.
Ein sehr leicht oxidierter Grüntee wie Baozhong (<10% Oxidation) zeigt sehr unterschiedliche Eigenschaften gegenüber dunkleren, schwarzen Tee ähnlichen Oriental Beauty (~ 75% Oxidation). Taiwanesische Oolongs können auch lose als grün oder dunkel kategorisiert werden, obwohl viele Tees im Allgemeinen in beiden Variationen hergestellt werden (d.h. Dong Ding kann wohlriechend sein, ist aber normalerweise zusätzlich mit Holzkohle geröstet). Ein gebräuchlicher Begriff ist der High Mountain Oolong Tee der verwendet wird um Tee zu beschreiben der auf über 1.000 Metern gewachsen ist.


Grüne Oolongs

Grüne Oolongs sind die bekanntesten und beliebtesten Teesorten Taiwans. Diese Tees werden normalerweise nur sehr leicht fermentiert (<30%) als Ihre dunkleren Verwandten. Viele Teeliebhaber von grünem Oolong würden sicherlich bestätigen das der Röstprozess für dunklere Oolongs den wahren Charakter des Tees verbirgt oder aus das Fehlen dessen unterstreicht. Aus diesem Grund wird Hochgebirgstee als grüner Oolong verarbeitet um den Charakter des Tees in allen Facetten herausstellen zu können. Grüne Oolongs verlieren im Laufe der Zeit ihren Geschmack und sollten schnell verzehrt beziehungsweise sorgfältig gelagert werden. Achten Sie genau auf den Erntezeitpunkt und die Haltbarkeit des Tees. Dies gilt jedoch nicht nur für grüne Oolong Tees sondern für alle Teesorten im Allgemeinen. Im Folgenden werden wir uns die bekanntesten Grünen Oolongs nun etwas näher betrachten:


Alishan Oolong


Dieser Oolong Tee wird in der Alishan Bergregion angebaut und ist der bekannteste Hochgebirgs Oolong. Das Gebiet selbst ist sehr weitläufig und die Teefarmen erstrecken sich zwischen 1.000 bis hoch auf 2.300 Metern über dem Meeresspiegel. Dies ist ein guter Beginner Tee für jeden der qualitativ hochwertigen Tee für sicher Erschließen möchte. Wie es für High Mountain Oolong typisch ist, wird guter Alishan Tee von Hand gepflückt, gerollt und zeichnet sich durch einen cremigen, gut abgerundeten Geschmack mit floralen Aromen welcher für eine ganze Weile den Mund ausfüllt.
Zhong Shu Hu (樟樹湖) und Shi Zuo (阿里) sind zwei Teeanbaugebiete im Alishan Gebiet die oft als Alishan Tee klassifiziert werden. Die meisten Verkäufer welche auf taiwanesische Teesorten spezialisiert sind, werden einen Alishan anbieten der aus diesen Anbau Gebieten stammt.

 

Alishan Mountian Train

 


Lishan Oolong

Lishan Oolong ist ein weiterer sehr beliebter High Mountain Oolong Tee welcher auf dem Lishan Berg angebaut werden. Mit 1.600-2.600 Metern liegen die Lishan Teeanbaugebiete deutlich höher als des Alishan Oolong Tees was sich auch in einem etwas höheren Preis wiederspiegelt. Einer der wichtigsten Faktoren für die besondere Tee Qualität ist die Lage der Teeplantagen welche sich durchweg in kühlen Temperaturregionen in den Bergen befinden. Dies ist sehr förderlich für ein langsames und gleichmäßiges Wachstum der Teeblätter. Zusammen mit Shanlinxi und Da Yu Ling Tee (technisch ein Lishan), wird Lishan Oolong normalerweise als einer der besten Hochgebirgs Oolongs klassifiziert. Handverlesen und gerollt zeigt Lishan Oolong viele der gleichen Eigenschaften wie andere High Mountain Oolong Teesorten (leicht blumig, herzhaft und cremig). Jedoch besonders bemerkenswert sind seine fruchtigen Noten. Fu Shou Shan (福壽山) Tee repräsentiert Lishan Oolong welcher nahe des Gipfels vom Lishan Mountain auf ca. 2.200 Metern angebaut wird. Jeder auf Oolong Tee spezialisierte Teeladen wird immer Lishan Oolong Tee vorrätig haben.


Shanlinxi Oolong

Shanlinxi Oolong ist etwas für die Kenner leicht fermentierter High Mountain Oolong Tees und wird auch nach seinem Anbaugebiet benannt. Shanlinxi wird zwischen 1.200 und 1.900 Meter angebaut. Diese Berglandschaft liegt in einem Waldgebiet welche über das ganze Jahr in Regen und Wolken.
Auch Shanlinxi Oolong wird handverlesen und gerollt mit einem klaren Geschmack und sehr wenig Adstringenz. Besonders gefragt sind Longfengxia (龍鳳峽) Tees von Shan Li Xi. Longfengxia bezeichnet die höchsten Gipfel in der Anbauregion (~ 1.900 Meter).


Da Yu Ling Oolong

Da Yu Ling Oolong ist der premium High Mountain Oolong schlechthin. Die Anbaugebiete befinden Sie in extremer Höhe auf ~ 2.400-2.500 Metern über dem Meeresspiegel. Das Anbaugebiet befindet sich auf dem Gipfel des Lishan Berges.Da Yu Ling Oolong Tee zeigt einen süßen, sauberen, aber komplexen Geschmack.

 95k und 102k sind üblicherweise an diesem Tee angebracht, der für die Autobahnmarkierungen innerhalb der wachsenden Region steht (Erklärung von Origin Tea). Die Teebezeichnung wird oft zusammen mit den Abkürzungen 95k und 102k erwähnt. Diese sind nichts Weiteres als Kilometersteine des Highways in dieser Berg Region. Die Anbaugebiete für Dayuling 102k liegen etwas höher als die Gebiete in der Nähe von 95k was sich deutlich in der Preisspanne zeigt. Da Yu Ling ist in einer höheren Höhe als 95k Da Yu Ling, und ist in der Regel entsprechend preislich.

 

Trocknende Teeblätter in Taiwan


Baozhong Tee

Baozhong Tee (oder Pouchong) ist einer der grünsten Oolongs mit einer Oxidation von weniger als 10%. Baozhong und ist bekannt für seine gedrehten Blätter und wird in der Nähe von Ping Ling County auf etwa 500 Metern Meereshöhe angebaut. Trotz des geringen Fermentationsgrads hat Baozhong einen vollmundigen Körper mit einem köstlich reinen Geschmack. Die Blätter sind aufgrund ihres schnelleren Wachstums weicher als gerollte Oolongs daher sollten Gaiwans oder Teekannen vor dem Aufbrühen nur bis zu ½ bis ¾ gefüllt werden. Gewöhnlich aus niedrigen Höhen gewachsen, können Qualität und Preis für Baozhong variieren. Baozhong Tee ist eine erschwingliche Alternative zu den berühmten High Mountain Oolong Teesorten.

 

Jin Xuan – Milky Oolong

Aufgrund seines betörenden Duftes und des erschwinglichen Preises ist Milky Oolong Tee einer der beliebtesten taiwanesischen Teesorten. Das Jin Xuan Cultivar wurde vom TRES (Taiwan Research and Extension Station) entwickelt. Jin Xuan Milky Oolong wird normalerweise in niedrigeren Höhen angebaut kann aber als Hochgebirgstee verarbeitet werden. Wie die meisten taiwanesischen Oolong wird Milky Oolong gerollt und ist sowohl maschinell als auch handverlesen.

gerollter grüner oolong tee


Four Seasons Oolong

Ein weiterer grüner Oolong für preisbewusste Tee Genießer. Four Seasons Oolong ist gerollt und kann aus höher gelegenen Bergen gezüchtet werden, wird aber normalerweise in niedrigeren Lagen angebaut und kann wird viermal im Jahr geerntet.


Jade Oolong

Eine weitere taiwanesische Oolong Sorte mit floralen Aromen ist neben Four Seasons Oolong und Milky Oolong auch der beliebte Jade Oolong sollte für einen niedrigen Preis gekauft werden. Wie Four Seasons und Jin Xuan wird Jade Oolong gewöhnlich in niedrigerer Höhe angebaut und von TRES (Taiwan Research and Extension Station) entwickelt und ist daher ein beliebter günstiger Alltagstee. Der Florale Duft des Jade Oolong Tees verzaubert bereits beim Riechen an der Tasse. Sein milder nussig fruchtiger umschmeichelt bei kosten zart die Zunge und Gaumen. Jade Oolong wird gerollt und normalerweise maschinell gepflückt.

Jade Oolong Tee mit gerollten Blatt



Dunkle Oolongs

Nun kommen wir zu den dunklen Oolong Teesorten. Obwohl die grünen Oolong Teesorten den meisten Teeliebhabern Taiwanesischer Tees geläufig sind, gibt es noch eine ganze Reihe sehr interessanter dunkler Oolongs welche entweder länger fermentiert oder auch zusätzlich oft geröstet werden. Das Rösten bedarf sehr viel Erfahrung im Herstellungsprozess des Tees welche von Nöten ist die Charakteristik eines Tees noch stärker hervorzuheben. Sehr oft werden dunklere Oolong Teesorten auch länger gelagert. Zehn Jahre und mehr sind keine Seltenheit. Sehen wir uns nun die bekanntesten dunklen Oolongs näher an:

dunkler oolong tee


Dong Ding Oolong

Dong Ding Oolong ist einer der bekanntesten taiwanesischen Teesorten welcher traditionell mit Holzkohle geröstet wird. Es gibt aber auch Variationen in der Dong Ding Oolong als grüner Oolong mit floralen Duftaromen ausgebaut wird.
Dong Ding Tee wird auf 700 bis1.000 Metern (und ist damit nicht ganz ein Hochgebirgstee) auf Dong Ding Berg angebaut. Er stammt ursprünglich auch von dem Wuyi Teesträuchern aus China ab aus welchen auch Baozhong Tee hergestellt wird. Das Rösten bringt einen vollmundigen, nussigen und doch süßen Geschmack hervor welcher häufig mit Dong Ding assoziiert wird. Im Vergleich zu grünen Oolongs wird Dong Ding Oolong normalerweise deutlich länger oxidiert. Zudem wird er von leicht bis sehr stark geröstet. Wegen seines runden Geschmacks eignet sich dieser Tee auch sehr gut als Einstiegstee um die Welt der dunkleren Oolong Teesorten für sich zu erschließen.

Dong Ding Oolong


Tie Guan Yin (Muzha)

Tie Guan Yin Oolong wird sowohl in China als auch in Taiwan produziert allerdings variiert die Verarbeitung der Tieguanyin-Sorten den beiden Ländern erheblich. Chinesischer Tie Guan Yin wird Anxi County angebaut und normalerweise als grüner Oolong verarbeitet und ist für sein duftendes und blumiges Bouquet beliebt. Dagegen wird taiwanesischer Tie Guan Yin stärker geröstet weißt einem nussigen, leicht blumigen und vollmundigen Geschmack auf.


Oriental Beauty Oolong

Oriental Beauty Oolong ist ein wahrlich einzigartiger Tee und der einzige taiwanesische Tee welcher ausschließlich nur im Sommer geerntet wird. Oriental Beauty Oolong wird ohne den Einsatz von Pestiziden kultiviert da es gewünscht ist das die taiwanesischen Zikaden die Blätter des Teestrauches anknabbern. Dies führt dazu, dass die Knospen weiß werden und der austretende Saft der Blätter am Sonnenlicht sofort oxidiert. Die Blätter werden daher nicht gerollt und werden auch nicht geröstet aber stärker fermentiert wir die meisten anderen taiwanesischen Oolongs. Oriental Beauty Oolong kann fälschlicherweise auch für schwarzen Tee aus Darjeeling oder Yunnan verwechselt werden. Geschmacklich bietet der Oriental Beauty Oolong einen süßen, fruchtigen, honigartigen Geschmack. Aufgrund seiner sehr aufwändigen Verarbeitung war Oriental Beauty schon immer ein Premium Tee trotz der auf 300 – 800 Metern sehr niedrig gelegenen Teeplantagen.

Teegarten in Taiwan


Weitere taiwanesische Teesorten und Varianten

Viele taiwanische Teesorten sind auch als gealterte (aged) Variante erhältlich. sind ebenfalls gealtert. gealterte Tees werden normalerweise alle paar Jahre aus dem Lager genommen und von einem erfahrenen Teemeister erneut geröstet. Übermäßiges Rösten oder ungenügendes Rösten des gealterten Tees kann diesen komplett ungenießbar machen. Aged Tea eignet sich besonders um Ihn abends oder nachts zu genießen da fast das gesamte Koffein des Tees über die Jahre die Teeblätter verlassen hat.
Zudem gibt einige andere Arten von taiwanesischen Oolongs, die in diesem Beitrag noch nicht behandelt wurden. Zum Beispiel: Hong Cha, Fo Shou (Buddhas Hand), Gabalong, Hong Shui, Gui Fei, und Ruby #18

Hong Cha Tea from Taiwan

0 comments

schreibe einen Kommentar

Kommentare werden moderiert